Das Line-Up für den 24.08.2019!

Reiche Söhne

Die Band aus Halle an der Saale ist die neue Hoffnung am Indie-Rock-Himmel, denn ihre Musik verspricht nicht nur wackelnde Hüften, sondern auch die in der Indieszene oft vermisste Portion Spaß und Selbstironie. Nach nur einem Jahr Bandgeschichte blicken REICHE SÖHNE, bestehend aus den Zwillingsbrüdern Jonas und Marius Dahmen, sowie Drummer-Boy Stijn Scheper, auf eine lange Tour-Liste. Außerdem sind sie Gewinner diverser Bandwettbewerbe in Sachsen-Anhalt und dürfen sich dank des Sieges des Local Heroes Contests „Beste Newcomer Sachsen-Anhalts 2018“ nennen. Es ist die Energie, die mitreißt, die zackigen Gitarrenriffs und selbstironischen Texte. Das tut Herz, Kopf und Beinen gut. Reiche Söhne-Gigs sind treibend und schnörkellos, launig und tanzbar.

Wendy I'm Home

„Music a la Britpop“- so oder so ähnlich lässt sich wohl die Musik der Band „Wendy I'm Home" (ehemals Smells like Grandma) aus Mannheim beschreiben. 2017 haben sie es geschafft und mit ihrem Indie-/Punkrock beim Rockbusterfinale, dem wichtigsten Bandcontest für junge Pop- und Rockbands aus Rheinland- Pfalz, nicht nur das Publikum überzeugt, sondern auch gesiegt. Im gleichen Jahr legte die Powerfrontfrau und Sängerin der Band Mary-Anne Bröllochs bei den Blind Auditions von „The Voice of Germany“  einen sensationellen Auftritt hin und überzeugte auch dort die Jury. Zusammen mit Manuel Renner an der Gitarre, Aljoscha Naarmann am Bass und Tobias Schneider am Schlagzeug ziehen die vier die Zuschauer durch ihre besondere Ausstrahlung und ihre Bühnenpräsens in ihren Bann. Wendy I‘m Home bringt tanzbare indielastige Musik auf die Bühne und damit den Bismarckturm zum Beben.

Sonny Boy Slim

„Funky, energetisch, verrückt“- so kurz und doch passend beschreibt sich die Crossover-Funk-Band Sonny Boy Slim selbst. Und doch steckt viel mehr hinter den 4 jungen Künstlern, als dass es sich in 3 Worten beschreiben lässt.  Mit Niklas am Schlagzeug, Phil als Sänger, Max als Gitarrist und Mathis am Bass erwartet die Zuschauer ein Mix aus zarten Tönen poplastiger Baladen bis hin zu Funkrock. Nicht nur auf erfolgreiche Bühnenerfahrung kann Sonny Boy Slim zurückblicken: 2018 begeisterten sie auch beim Finale des Newcomercontest Rockbuster das Publikum mit ihrem einzigartigen Sound. Bei all dem steht für die Band die Liebe zur Musik immer im Vordergrund. Mit ihrer positiven Energie wird sie auch bei Tower in Concert die Menge zum Beben bringen.

Hintz’n’Roses ist eine Schüler-Lehrer-Band, die im Jahr 2014 am Herzog-Johann-Gymnasium entstanden ist. Um den von Schülerinnen und Schülern organisierten „Backstage“-Abend mit einem Beitrag aus der Lehrerschaft zu unterstützen, fanden sich Andreas Hintze, Stefanie Karl und Kerstin Röser mit dem Schlagzeug-Urgestein der Band, dem Schüler Robin Leitterstorf zusammen. Im Laufe der Jahre wuchs die Band mit immer wieder wechselnder Besetzung heran. Heute gehören Jakob Witzenrath und die Lehrerin Christina Spogis ebenso wie der ewige Schüler Julian Weiand zum festen Personal der Truppe. Insgesamt füllen in wechselnder Besetzung 12 Schüler und Lehrer die Bühne! Musikalisch haben sie sich auf Cover-Songs verschiedener Genres spezialisiert, mit denen sie das Publikum unterhalten wollen. Bei TiC treten sie 2019 zum ersten Mal außerhalb der Schulgemeinschaft des HJG auf und bringen ein Best-of ihrer Songs aus den letzten Jahren mit.

 

 

Diese Bands waren auch schon bei TiC:

Cocoheadnuts, Heißkalt, Emma6, Rakede, Die Mundwerk-Crew und noch viele mehr.