Tower in Concert - Website

Hier kannst Du lesen
was die Presse bisher über
TOWER IN CONCERT berichtet
oder geschrieben hat.

Bericht 2016

Bands bieten sehenswerte Show

Sargenroth. An einem der wärmsten Tage dieses Jahres fanden sich zum sechsten Mal in Folge rund 400 Gäste beim Musikfestival Tower in Concert vor dem Bismarckturm in Sargenroth ein.

Nicht nur das Wetter, auch die vier Bands hielten, was sie versprachen und lieferten jeweils eine sehenswerte Show ab. Mit Indianageflüster wagten sich die Veranstalter musikalisch an etwas Neues heran. Doch die vier Jungs aus Kastellaun konnten mit ihrem progressiv-experimentellen Mix aus Rap, Rock und Pop und ihren markanten Texten nicht nur das junge Publikum begeistern. Etwas ruhiger wurde es dagegen bei Marspol, die eine gute halbe Stunde ihre Songs aus deutschem Rock, Pop und Indie präsentierten.

Rockiger waren dann die Koblenzer The Boomboxes, deren Lieder sich aus Elementen aus Rock, Indie und Blues zusammensetzen. Die Band begeisterte das Publikum so sehr, dass sie diesem noch eine lange Zugabe boten und ihre Spielzeit deutlich überschritten.

Als letzter Liveact betrat die Kölner Band Emma6 die Bühne, auf die einige Fans schon den ganzen Tag warteten und geduldig auf dem Zeltplatz ausharrten.Sie dürften nicht enttäuscht gewesen sein, denn die Rheinländer unterhielten und begeisterten das Publikum fast eine Stunde lang mit deutschem Pop. Viele der Zuschauer konnten sogar ihre Lieder mitsingen.

Neu war die Aftershowparty mit DJ Didi, der Tanzmusik und viele Klassiker auflegte, sodass es für einige Besucher eine durchaus lange Partynacht wurde.

Der Jugendverein Tower in Concert hat es damit wieder einmal geschafft, ein professionelles und packendes Open-Air-Konzert zu organisieren, mit dem sie selbst sehr zufrieden sind.

Bevor es nun wieder an die Planung für nächstes Jahr geht, möchte sich der Verein bei all seinen Sponsoren, Helfern und Fans für die freundliche Unterstützung bedanken, ohne diese solche Veranstaltungen im Hunsrück nicht möglich wären.

Bereits in den kommenden Wochen soll ein Termin für das nächste Jahr gefunden werden und somit steht auch fest, dass sich die Besucher wieder auf einen schönen Sommerabend mit vielen musikalischen Höhepunkten freuen dürfen.

Quelle: Rhein-Hunsrück-Zeitung, 01.09.2016